Rezeptsammlung Glutenfrei

Alle verwendeten Zutaten müssen Glutenfrei sein!

Brot mit Leinsamen und Sonnenblumenkerne glutenfrei

Rezeptsammlung Glutenfrei

Rezeptsammlung Glutenfrei

800 ml lauwarme Milch, 1P. Hefe, 2 gestrichene TL Salz, je 100 g Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne, 400 g Mehl, 200 g Buchweizenmehl, 200 g Sojamehl, Hefe und Salz in der Milch auflösen Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne dazugeben, mit dem Handrührgerät die übrigen Zutaten gut unterrühren. Nicht gehen lassen, sofort in eine gefettete Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen (180°C) auf unterster Schiene 75 Min. backen.
 
 

Glutenfreies Brötchen

500 g Mehl, 30 g Hefe, 0,2-0,3 l lauwarmes Wasser, 50 g Margarine, 2-3 EL Magerquark Hefe im Wasser auflösen, Mehl, Margarine und Quark zugeben und 5 Min. kräftig rühren. Teig zu ca. 10-12 Brötchen formen und 30 Min. gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen (225°C) 15-20 Min. backen. Dann sofort mit warmem Wasser bepinseln.
 
 

Brotrezept aus Buchweizenmehl glutenfrei

500 g Buchweizenmehl, 2 EL Distelöl, 1 TL Zucker, 2 EL gemahlene Nüsse, 1 ½ EL Salz, 1 Würfel Frischhefe, 450 g lauwarmes Wasser, 1 Ei. Zuerst das Mehl in die Schüssel geben und die Nüsse. Anschließend Öl, 1 TL Zucker und Salz dazugeben. Anschließend kommt die mit etwas Milch angerührte Hefe dazu. Zuletzt Wasser und das Ei zugeben. Teig 45 Min. in einem feuchten, warmen Raum gehen lassen. Eine Kastenform mit Margarine auspinseln und mit gemahlenen Nüssen bestreuen.
Backzeit: 60 Min. bei 160°C
 
 

Brotrezept mit Sesam glutenfrei

200 g Buchweizenmehl, 50 g Maismehl, 750 g Speisestärke, 2 Handvoll Sesamsamen, 3 g Johannisbrotkernmehl, 2 TL Zucker, 2 TL Salz  2 P. Trockenhefe, 3 Eier, 14 EL Milch, 500 g + 2 große EL Quark.
Alle Trockensubstanzen inklusive Hefe einfach miteinander vermischen. Kein Anrühren der Hefe und Warten, bis die Hefe aufgegangen ist. Es funktioniert auch so. Flüssige Zutaten verrühren und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Im vorgeheizten Backofen (200°C) 1 Std. backen. Sobald der Teig aufgegangen ist, Alufolie (mehrmals verwenden) darüber legen, damit die Kruste nicht zu hart und dick wird. Sofort nach dem Backen in Scheiben schneiden und einfrieren.
 
 

Buchweizen-Brioche glutenfrei

500 g Buchweizenmehl, 10 g Salz, 30 g Honig, 40 g Hefe, 5-6 Eier,
250 g Butter oder 200 g Butterfett (bei Butter 5 Eier, bei Butterfett 6 Eier) Mehl, Salz, Honig, Hefe und Eier verkneten, 30 Min. ruhen lassen. Das weiche Fett unterkneten und für 12 Std. mit einer Plastikfolie zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Teig in die gefettete Form geben, mit Ei bestreichen und im vorgeheizten Backofen (200°C) 20-30 Min. backen.
 
 

Dunkles Brot glutenfrei

400 g Mehlmischung dunkel, 100 g Maismehl, 100 g Buchweizenmehl, 1 Würfel Hefe, 1 Ei, 250 g Magerquark, 2-3 TL Salz, ½ P. Weinstein-Backpulver, 1 Messl. Johannisbrotkernmehl, ¼ l Wasser und 3 EL Zuckerrübensirup, 3 EL Sonnenblumenkerne
Mehl mit Salz, Backpulver und Biobin vermischen. In die Mitte eine Vertiefung drücken und den Würfel Hefe zerbröselt hineingeben. Mit etwas lauwarmem, gesüßtem Wasser gehen lassen. Quark, Ei und Sonnenblumenkerne dazugeben. ¼ l Wasser mit dem Zuckerrübensirup erwärmen. Das Gemisch unter Hinzugabe des Sirupwassers in der Küchenmaschine gut durchrühren. In eine gefettete große Kastenform füllen und glatt streichen. Ein paar Einkerbungen machen und an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen, bis der Teig den Kastenrand erreicht hat. Bei 200°C auf der unteren Schiene im Backofen ca. 30 Min. backen. Auskühlen lassen und stürzen.
 

Hirsebrot glutenfrei

250 g Maisstärke, 150 g gemahlene Hirse, 20 g Zucker, 20 g Margarine, 50 g Quark, etwas Salz, 12g Nestargel, 1 Ei, 20 g Hefe, 370 ml Wasser
Maisstärke, Nestargel und Salz mischen. Eine Vertiefung formen, Zucker und die in 150 ml Wasser aufgelöste Hefe hineingeben, 30 Min. „gehen“ lassen. Hirse derzeit mit restlichem Wasser aufkochen und quellen lassen. Ei mit etwas Wasser, aufgelöster Margarine und Quark verquirlen. Alles verkneten. Fertigen Teig in gefettete Kastenform geben und sofort in den Backofen, anfangs bei kleiner Hitze 15 Min. „gehen“ lassen, dann bei großer Hitze (etwa 200°C) 40 Min. backen.
 
 

Mais-Brioche glutenfrei

500 g Maismehl, 10 g Salz, 30 g Honig, 40 g Hefe, 5-6 Eier, 250 g Butter oder 200 g Butterfett (Bei Butter 5 Eier, bei Butterfett 6 Eier)
Mehl, Salz, Honig, Hefe und Eier verkneten und 30 Min. ruhen lassen. Das weiche Fett unterkneten und für 12 Stunden mit einer Plastikfolie zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Teig in die gefettete Form geben, mit Ei bestreichen und gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen (200°C) 20-30 Min. backen.
 
 

Glutenfreies Reis-Buchweizen-Kastanien-Sauerteig-Brot

700 g Reismehl, 300 g Buchweizenmehl, 100 g Ka stanienmehl, 80 g Honig, 20 g Meersalz, 100 g Sauerteiggranulat, 40 g Rübenballastflocken, 1l Wasser (ca. 40°C), 42 g Hefe, 25 g Sesam zum Bestreuen Reis-, Buchweizen- und Kastanienmehl mit Salz, Honig, Rübenballastflocken und Sauerteiggranulat mischen. Hefe im Wasser auflösen und unterrühren. An einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen. In eine gefettete Brotbackform geben, mit Sesam bestreuen und weitere 30 Min. gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen (200°C) 50-60 Min. backen. Evtl. 15 Min. vor Ende der Backzeit das Brot aus der Form lösen und ohne Form fertig backen.
 
 

Glutenfreies Rosinenbrot

Rosinenbrot glutenfrei

Rosinenbrot glutenfrei

200 g Maisstärke, 200 g Reismehl, 50 g Butter, 50 g Zucker, 50 g Quark, 2 Eier, 16 g Hefe, 12 g Nestargel, 125 g Rosinen, 300 ml Milch ( Sojamilch oder Wasser) Nestargel, Maisstärke und Reismehl mischen, in der Mitte eine Vertiefung arbeiten, Hefe hineinbröckeln, Zucker hinzugeben und mit etwas lauwarmer Milch die Hefe auflösen. Abdecken, 30 Min. „gehen“ lassen oder kurz bei 750 Watt in die Mikrowelle. Alle restlichen Zutaten hinzugeben nochmals zum „Gehen“ in die Mikrowelle. Anschließend durchkneten, in eine gefettete Form geben und bei etwa 200°C backen, Wasser in den Backofen stellen.
 

 

Sonnenblumenkern-Sauerteig-Brot glutenfrei

300 g Maismehl, 300 g Reismehl, 400 g Buchweizenmehl, 100 g Kastanienmehl, 80 g Honig, 20 g Meersalz, 100 g Sauerteiggranulat, 40 g Rübenballastflocken, 1 l Wasser (ca. 40°C), 42 g Hefe, 200 g Sonnenblumenkerne (in warmes Wasser eingeweicht) Mais-, Reis-, Buchweizen- und Kastanienmehl mit Salz, Honig Rübenballastflocken und
Sauerteiggranulat mischen. Hefe im Wasser auflösen und unterrühren. An einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen. Sonnenblumenkerne dazugeben und in eine gefettete Brotbackform geben. Weitere 30 Min. gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen (200°C) 50-60 Min. backen. Evtl. 15 Min. vor Ende der Backzeit das Brot aus der Form nehmen und ohne Form fertig backen.
 
 

Glutenfreies Brot mit Kartoffeln

100 g Maismehl, 80 g Reismehl, 80 g Buchweizen, 240 g gekochte Kartoffeln vom Vortag, 1 TL Honig, 8 g Salz, 1 Würfel Hefe, 1 TL Backpulver, 180-200 ml lauwarmes Wasser Buchweizen fein mahlen, mit Reis-, Maismehl, Salz und Backpulver vermischen. Kartoffeln
durch die Kartoffelpresse drücken und ebenfalls untermischen. Hefe und Honig im Wasser auflösen zum Mehlgemisch geben und gut durchkneten. Ist der Teig zu fest etwas Wasser nachkneten. Brotbackform mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen, einkerben und an einem warmen Ort 30-40 Min. gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen (220°C) 30-40 Min. backen und sofort aus der Form lösen.
 
 

Brot mit Brühstück glutenfrei

Brühstück: 50 g Hirse, 50 g Buchweizen, ¾ l Wasser. Teig: 500 g Reismehl, 200 g Maisstärke, 300 g Maismehl, 4 g Johannisbrotkernmehl,
2 Würfel Frischefe, 1 TL Zucker, Wasser, 1 ½ EL Salz, Brotgewürz, 600 ml Wasser, je nach Geschmack Sesam, Sonnenblumen usw. Für das Brühstück die Hirse mit dem Buchweizen im Wasser ca. 15 Min. kochen lassen und über Nacht stehen lassen. Für den Teig Reismehl, Maisstärke, Maismehl und Johannisbrotkernmehl vermischen, in einer Mulde die Hefe mit dem Zucker und etwas Wasser anrühren und gehen lassen. Die gequollenen Körner vom Vortag (mit dem restlichen Wasser), Salz, Brotgewürz, Wasser und nach Geschmack Sesam, Sonnenblumen u.a. dazugeben. Gut verrühren und in Kastenformen 45 Min. gehen lassen. Anschließend bei 200 °C ca. 50 Min. backen. Das Brot möglichst erst am nächsten Tag aufschneiden.
 
 

Laugenbrötchen glutenfrei

Brotteig aus  Mehl nach Wahl, körniges Salz zum Bestreuen,
125 g Kristallsoda (Apotheke). Aus dem fertigen Brotteig Brötchen formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech
mit Abstand legen und an einem warmen Ort gehen lassen. Kristallsoda mit 1 l Wasser aufkochen, die Brötchen mit der Lauge gut einpinseln (evtl. mehrfach), mit dem Salz bestreuen und vor dem Backen kreuzweise mit einem scharfen Messer einschneiden. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 15-20 Min. backen.
 
 

Glutenfreies Maisbrot

1 kg Maismehl, 1-2 TL Salz, 100 g frische Hefe (=2 ½ Würfel), ½ l Milch, 3/8 l Wasser, Öl Maismehl mit dem Salz vermischen. Milch mit Wasser lauwarm machen und die Hefe darin auflösen. Mehl und Flüssigkeit gut miteinander verarbeiten. 2 Kastenformen (30 cm lang) ausfetten und den Teig einfüllen. 1 Std. ruhen lassen. Der Länge nach mit einem Messer tief
einschneiden und im vorgeheizten Backofen (250°C) insgesamt 50-60 Min. backen. 5 Min. bei 250°C; dann 10 Min. bei 225°C; 10 Min. bei 220°C, nach weiteren 10 Min. auf 180°C herunterschalten und die verbleibende Backzeit auf dieser Einstellung lassen. 5 Min. vor Ende der Backzeit mit Öl bestreichen und fertig backen.
 
 
 
Hier noch ein paar Tipps für Brot backen.